Results 1 to 13 of 13

Thread: TRAFALGAR in NRW 2019/2020 ?

  1. #1
    Ordinary Seaman
    Germany

    Join Date
    Oct 2015
    Location
    NRW
    Log Entries
    33
    Name
    Uwe

    Default TRAFALGAR in NRW 2019/2020 ?

    Verehrte Admiräle,

    in Nordrhein-Westfalen hat sich in den letzten Monaten/Jahren ein kleines Grüppchen von SoG-Spielern manifestiert und man könnte hoffen, eine größere Anzahl dieser seltenen Spezies zusammen zu bekommen, um etwas GROSSES zu gestalten.
    Was gäbe es Schöneres, DIE Seeschlacht jener Zeit nachzuspielen: Trafalgar...
    In Anbetracht der stattlichen Anzahl an Schiffen, die alleine unsere kleine Gruppe bereits zusammenkriegt, sollte die benötigte Anzahl durchaus machbar sein. Derzeit reicht es aber noch nicht...
    Aber für solch viele Schiffe (alleine 60 Linienschiffe...) braucht man viele Kapitäne und eine Menge Organisation. Ich rechne mal mit 8-10 Spielern für die Linienschiffe und zumindest 1-2 Schiedsrichter.
    Wahrscheinlich läßt man die Fregatten unter den Tisch fallen...
    Das ganze könnte gegen Ende nächsten Jahres oder eben erst 2020 stattfinden - je nachdem, wie so die Rückmeldungen laufen und ob diese Szenariogröße überhaupt realisierbar wäre.
    Der Veranstaltungsort ist noch nicht festgelegt - sollte aber im Ballungszentrum von Köln/Bonn liegen.
    Ich fände es klasse, wenn sich der eine oder andere Interessent z.B. auf der Messe "persönlich" mit mir trifft oder sich natürlich über das Forum meldet. Da ich so etwas auch noch nie organisiert habe, werde ich sicherlich Unterstützung brauchen. Aber ich hätte trotz der damit verbundenen Arbeit "Bock" drauf. Natürlich sind ALLE SoG-Spieler, die Interesse haben, mitzuwirken oder dabei zu sein, herzlich eingeladen! Ich bin für jegliche Rückmeldung, Kritik etc. dankbar!

  2. #2
    2nd Lieutenant
    Germany

    Join Date
    Jan 2013
    Location
    Nordrhein-Westfalen
    Log Entries
    723
    Name
    Ulrich

    Default

    ....ein gewaltiges Projekt, erfordert viel und genaue Vorbereitung. 2020 ist wohl realistisch.

  3. #3

    Default

    Sehr ambitioniert.

    Ich soll Grüße von CapnDuff (Chris) ausrichten, der das Trafalgar Projekt vor ca. 2 Wochen iN Doncaster durchgezogen hat.

  4. #4

    Default

    Er bat mich darum einen Link hier einzupflegen:

    https://www.sailsofglory.org/showthr...1212#post81212

    Chris weiß bloß nicht wie gut Dein Englisch ist. Mit Deutsch tut er sich etwas schwer.

    Er hätte wohl ein paar Tipps.

  5. #5
    Ordinary Seaman
    Germany

    Join Date
    Oct 2015
    Location
    NRW
    Log Entries
    33
    Name
    Uwe

    Default

    Danke für die Links und Schöne Grüße zurück an Chris! Sehr coole Veranstaltung! Mein Englisch ist nicht so berauschend, aber ich bin ja nicht alleine...
    Nach dem Durchstöbern der anderen Trafalgar-Events sind da doch viele Fragen offen. Für mich ist erst einmal interessant, ob wir überhaupt ausreichend Spieler für solch ein Projekt gewinnen können. Und natürlich orientieren wir uns an Vorgänger-Veranstaltungen und versuchen es genauso gut oder besser hinzukriegen.
    Mir war überhaupt nicht bewußt, wie oft man Trafalgar mit SoG im großen Stil schon nachgespielt hat. Ggf. wäre eine andere Schlacht natürlich auch möglich.

  6. #6

    Default

    Ich habe 2017 in Doncaster ein Abukir Szenario aufgelegt:

    https://www.sailsofglory.org/showthr...for-Cons/page4

    https://www.sailsofglory.org/showthr...Doncaster-2017

    Frage ist: Habt Ihr den schon mal eine mittelgroße historische Schlacht durchgekämpft? (Anzahl der Schiffe & Spieler?)
    Last edited by Comte de Brueys; 10-03-2018 at 22:29.

  7. #7
    Landsman
    Germany

    Join Date
    Mar 2016
    Location
    NRW
    Log Entries
    18
    Name
    Achim

    Default

    Habe auf jeden Fall Lust mitzumachen - Wir sehen uns in Essen

  8. #8
    Ordinary Seaman
    Germany

    Join Date
    Oct 2015
    Location
    NRW
    Log Entries
    33
    Name
    Uwe

    Default

    Wir haben ein Vier-Spieler Szenario mit 24 Schiffen an 2 Tagen durchgespielt. Das war bislang das größte Szenario.
    Last edited by JackAubrey1805; 10-16-2018 at 02:09.

  9. #9
    Ordinary Seaman
    Germany

    Join Date
    Oct 2015
    Location
    NRW
    Log Entries
    33
    Name
    Uwe

    Default

    So...
    Die erste Hürde ist schon genommen. Nach weiteren Schiffskäufen stehen nun ausreichend Schiffe bereit.
    Es gibt natürlich ein paar Anpassungen, da derzeit nicht alle Schiffe als Modelle erhältlich sind.
    Wie würdet Ihr z.B. die 98er der Briten werttechnisch darstellen? Als Modell werden die First-Rate 100er Queen Charlotte benutzt.
    Oder die Santissima Trinidad? Kann man die spanischen 80er mit den französischen vergleichen?
    Dann gab es in der Temeraire-Klasse der Franzosen ja verkürzte Versionen und bei den Briten "Kopien" der Temeraire-Klasse in größerer Ausführung. Gibt es dafür ggf. Werte. Hat sich da jemand ggf. Schon einmal die Mühe gemacht, diese Unterklassen mit den Standards abzugleichen?

  10. #10
    Ordinary Seaman
    Germany

    Join Date
    Oct 2015
    Location
    NRW
    Log Entries
    33
    Name
    Uwe

    Default

    Aufgrund des "enormen" Zuspruchs und der "vielen Beiträge" zum Unternehmen Trafalgar in NRW werden wir es wohl nicht hinkriegen...
    ES FEHLEN EINFACH MEHR SPIELER...
    Wir sind ein kleiner Kreis aus 4-5 Spielern, die sowohl die Räumlichkeiten, die Spielmatten, die Schiffe haben und auch sicherlich die Organisation der Veranstaltung hinkriegen würden. Aber unter 8-10 Spielern brauch man so etwas nicht lostreten.
    Selbst der Versuch über das Forum zumindest noch 1-2 weitere Spieler aus der Region "an den Tisch" zu bekommen, ist leider bislang gescheitert.
    Sehr schade - aber wir werden uns dann auf mittelgroße und kleine Seeschlachten "begrenzen" müssen.
    Vielleicht finden wir ja im Laufe der Zeit noch Interessenten für "unseren kleinen Club in NRW Region Bonn/Köln/Düsseldorf". Wir bleiben Sails-of-Glory in jedem Fall treu...

  11. #11
    Admiral of the Blue.
    Baron
    England

    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Notts
    Log Entries
    13,859
    Blog Entries
    22
    Name
    Rob

    Default

    Schauen Sie sich an, wie Chris, Captain Duff, Trafalgar im Doncaster last-Jahr Uwe lief.
    Wir hatten die gleiche Anzahl von Leuten wie Sie, aber in zwei Abschnitten. Die Portkolonne am Morgen und die Steuerbordkolonne am Nachmittag mit Chris, der die Franzosen handhabt. Ich bin mir sicher, dass er gerne erklären würde, wie wir das gemacht haben.
    Rob.
    The Business of the commander-in-chief is first to bring an enemy fleet to battle on the most advantageous terms to himself, (I mean that of laying his ships close on board the enemy, as expeditiously as possible); and secondly to continue them there until the business is decided.

  12. #12
    Ordinary Seaman
    Germany

    Join Date
    Oct 2015
    Location
    NRW
    Log Entries
    33
    Name
    Uwe

    Default

    Hallo Rob,
    ich hatte mir die Fotos etc. angeschaut. Das wäre ggf. eine Möglichkeit, um notwendige Spieleranzahl kleiner zu halten.
    Wir hatten in unserer Runde aber bereits Diskussionen, wie historisch man Trafalgar nun nachspielen möchte.
    An welchem Zeitpunkt setzt man den Start des Szenarios. Die reine Schlacht zu spielen ohne jegliche Option der taktischen Änderung wäre zwar auch nett, aber wahrscheinlich nicht so interessant - da das Endergebnis damit ziemlich feststeht.
    Von daher wäre eine Gesamtbetrachtung der Situation vor der Schlacht wichtig. Was wäre passiert, wenn die Alliierten nicht die Linie um jeden Preis halten wollten oder was wäre, wenn die Vorhut zeitnah beigedreht hätte? Was wäre passiert, wenn Villeneuve abgedreht hätte - um den Beginn der Schlacht zu verzögern - und so der Vorhut und Nachhut Gelegenheit gegeben hätte, früher in die Schlacht einzugreifen?
    Das hätte ich auch gerne mit anderen Spielern diskutiert. Ich wollte ein Trafalgar spielen, das zwar die historische Ausgangssituation darstellt - jedoch nicht zwingend ihren historischen Verlauf folgen. DAS finde ich erheblich spannender.
    Es gibt da viele Fragen, wie man im Spiel die Kommunikation zwischen den Admirälen abhandelt. Wieviel Informationen können/dürfen die Spieler miteinander austauschen, wenn die Schiffe weit voneinander entfernt sind? Per Flaggensignale? Per Karten?
    Mal gucken...

  13. #13
    Admiral of the Blue.
    Baron
    England

    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Notts
    Log Entries
    13,859
    Blog Entries
    22
    Name
    Rob

    Default

    Uwe.

    Wir begannen unsere Schlacht um 10.00 Uhr und jeder Kommandant nahm dann seine eigene Angriffslinie vor. Einige englische Schiffe überholten Victory und nahmen die Leine, andere brachen die Leine ab, um die Mitte zu umhüllen. Chris mit den Alliierten brachte den Van zurück, um die englischen Hinterlandflügel anzugreifen, schlug jedoch fehl. Als sie den Router sahen, gerieten einige der Hinteren Alliierten in den Schrott, andere kamen nicht hoch. Wir haben also nicht wirklich die Geschichte verfolgt, obwohl Nelson gefallen ist, aber das war unvermeidlich, weil der Sieg am Ende der Schlacht fast ein Hulk war.
    Rob.
    The Business of the commander-in-chief is first to bring an enemy fleet to battle on the most advantageous terms to himself, (I mean that of laying his ships close on board the enemy, as expeditiously as possible); and secondly to continue them there until the business is decided.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •